Beitrag teilen

Weniger Kontakt, mehr Erfolg – die neue Welt

von | Sep 21, 2020 | #Digitaletransformation, #Digitalisierung, #Digitalisierungleben, #Digitalisierungsstrategie, #Homeoffice, #Wachstum

Nach rund einem halben Jahr ist im frühen Herbst 2020 ein Ende der Corona-Pandemie längst nicht absehbar. Damit bleibt auch offen, wie lange das alltägliche Leben, der Geschäftsverkehr und die Wirtschaft noch Abstands- oder Hygieneregeln und anderen Beschränkungen folgen müssen. Feststeht aber: Einige wichtige Veränderungen der letzten Monate finden eine so breite Akzeptanz und zeigen andere positive Effekte, dass sie sehr wahrscheinlich auch in einer Zukunft nach der unmittelbaren Virusgefahr erhalten bleiben werden.

New Work and Life

Viele Unternehmen, aber auch der öffentliche Sektor haben sich trotz geringer Erfahrung und früherer Skepsis mit dem Corona-Lockdown über Nacht ins Homeoffice verlagert, wann immer das möglich war. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten fand die Mehrheit der Heimarbeiter dabei fast schon überraschend schnell in eine produktive Spur. Trotz zusätzlichem Stress, weil plötzlich die ganze Familie zu Hause war, oder fehlendem sozialem Kontakt bei den Singles bewerten Mitarbeiter vieler Branchen ihre neue Arbeitswelt in den eigenen vier Wänden überwiegend positiv. Genauso war die Mehrheit der Chefs von der Produktivität ihrer Teams angetan. Ein wichtiger Schritt in die Digitalisierung ist damit vielen gelungen und schon bekundet eine ganze Reihe von Unternehmen, diesen Kurs beibehalten zu wollen.

Mitarbeiter kommen so einer ausgeglichenen Work-Life-Balance näher und die Unternehmen gewinnen einiges an Sparpotenzial: kleinere Flächen oder auch weniger Kosten und Zeitaufwand für Meetings oder Geschäftsreisen beispielsweise. Hier übernimmt ab jetzt moderne Kommunikation. Sie hat in der Corona-Krise auch schon in den Bereichen Kundenberatung oder -gewinnung stark an Bedeutung gewonnen. War zuvor der persönliche Kontakt eine scheinbar unverzichtbare Komponente, zeigt sich nun, dass es auch ohne gehen kann. Onlineshopping oder die Kundenberatung über das Netz und ganz klassisch per Telefon oder neu über Kommunikationstools boomen. Die alte Welt der Touchpoints – der realen persönlichen Kontakte – macht neuen Untouchpoints Platz und wird zu einer Welt digitaler, kontaktloser Schnittstellen bis hin zum rasant wachsenden Bezahlen mit berührungsloser Nahfeldkommunikation.

Die Not wird zur Tugend, die Krise zur Chance

Digitale Kommunikation und die Daten dahinter eröffnen große neue Möglichkeiten in allen Bereichen. Was auf den ersten Blick wie eine Entfremdung oder Entpersonifizierung wirkt, bringt in Wirklichkeit Unternehmen, ihre Mitarbeiter und besonders die Kunden viel näher zusammen. Gerade hier erlaubt der digitale Kontakt eine viel umfangreichere Customer Discovery und ein wirkungsvolles Customer Development bis hin zu mehr Anknüpfpunkten für ein erfolgreiches Cross Selling. Auf der anderen Seite erhalten Kunden eine intensivere Customer Experience mit besseren, höher individualisierten Produkten oder Dienstleistungen und einem persönlicheren Service. Beide Seiten profitieren klar.

In einem anderen essenziellen Bereich schafft es die Technik sogar, eine Brücke zu schlagen von der Realität bis in eine praktisch unendlich skalierbare virtuelle Welt: bei Veranstaltungen. Sie werden unter Corona-Bedingungen vor allem in geschlossenen Räumen noch lange nicht wieder so wie noch Anfang des Jahres durchführbar sein. Dabei sind sie unverzichtbar – ob in der Kultur, für Präsentationen oder die Aus- und Weiterbildung. Die Zahl der anwesenden Personen muss aktuell und in der nahen Zukunft begrenzt bleiben. Doch darüber hinaus können auf digitalen Wegen beliebig viele weitere Zuhörer oder Zuschauer teilnehmen, das Ereignis miterleben und mit zusätzlichen Diensten sogar noch ein erweitertes Erlebnis erhalten – wieder mit Mehrwert für beiden Seiten.

Es entsteht und es entstand Positives mit Nutzen für alle. Das ist die Grundlage für die Beständigkeit des Neuen. Und deswegen lohnt es sich für jedes Unternehmen, diese Möglichkeiten zu nutzen und sogar auszubauen, denn sie sind noch lange nicht erschöpft.

Beitrag teilen
WhatsApp chat