Besser beraten mit Ihrem Beirat

von | Feb 4, 2019 | Fachbeirat

Die Digitalisierung ist da – und sie geht auch nicht mehr weg. Die meisten Führungskräfte wissen das. Doch wer kann Ihnen in Zeiten des Wandels ein vertrauensvoller Begleiter und ehrlicher Kritiker sein? Drei Gründe, warum der eigene Beirat in Sachen Digitalisierung der wahrscheinlich beste Sparringspartner ist.

1. Beirat vs. Mitarbeiter: Wenn Sie Ihre Ideen zuerst mit den eigenen Mitarbeitern besprechen, dann könnte deren Eigeninteressen Ihre Visionen früh beeinflussen. Ein Beirat mit digitalem Know-how kennt Ihr Unternehmen und die strategische Ausrichtung gut. Gleichzeitig kann er aber aus seiner Rolle heraustreten, eine sinnvolle Sicht von außen beisteuern und so die richtigen Fragen stellen.

2. Beirat vs. Unternehmensberater: Externe Berater bringen viel Know-how mit. Spätestens aber bei der Realisierung Ihrer Visionen stehen Sie wieder allein da. Ein digitaler Beirat ist mehr als ein Impulsgeber: Weil der Beirat dem Unternehmenserfolg verpflichtet ist, wird er automatisch ein langfristiges Gegenüber sein, mit dem Sie Konzepte diskutieren, Entscheidungen prüfen und vor allem auch Veränderungen umsetzen können.

3. Beirat vs. CDO: Einen Chief Digital Officer in Vollzeit muss man sich als mittelständisches Unternehmen zunächst leisten können. Außerdem:  Bei der digitalen Transformation geht es um eine Veränderung des Denkens. Ein CDO, der in alten Linien und Machtstrukturen gefangen ist, kann selten den notwendigen frischen Wind bringen.

WhatsApp chat